Hanna Schott | Übersetzerin
15843
page-template-default,page,page-id-15843,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Als meine Kinder im besten Bullerbü-Alter waren, habe ich begonnen, ebendort Schwedisch zu lernen. Seitdem übersetze ich hin und wieder Bücher aus Schweden, diesem Vorzeigeland der Bücherschreiber, -leser und -käufer.

Seltener übersetze ich aus dem Französischen. Das können viele andere auch sehr gut. Aber bei André Trocmés Weihnachtsgeschichten musste es sein.

Als Übersetzerin …

… tauche ich in eine andere Sprachwelt ein und gleichzeitig in die Gedankenwelt eines anderen Kopfes. Ich mag diese Ausflüge.

Trau deinem Herzen
von Margareta Melin
Neukirchener Verlagshaus

Con Dios

von Kristina Reftel

Brunnen/Gießen

„Und so ist jeder Übersetzer anzusehen, dass er sich als Vermittler dieses allgemein-geistigen Handels bemüht und den Wechseltausch zu befördern sich zum Geschäft macht. Denn was man auch von der Unzulänglichkeit des Übersetzens sagen mag, so ist und bleibt es doch eines der wichtigsten und würdigsten Geschäfte in dem allgemeinen Weltverkehr.“


Johann Wolfgang von Goethe in einem Brief an Thomas Carlyle (1827)