Workshops
15704
page-template-default,page,page-id-15704,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Die Erde ist randvoll mit Himmel, und in jedem gewöhnlichen Dornbusch brennt Gott. Aber nur jene, die sehen können, ziehen ihre Schuhe aus; die anderen sitzen drumherum und pflücken Brombeeren.

Elizabeth Barrett Browning

Brombeeren pflücken ist nichts Schlechtes. Schließlich sind auch Brombeeren etwas, das nicht jeder am Wegrand entdeckt. Aber vielleicht haben wir tatsächlich schon brennende Dornbüsche übersehen?
In meinen Schreibseminaren geht es um die Schulung der Wahrnehmung und des Möglichkeitssinns – und dann ums Schreiben. Ob über Brombeeren, die eigene Kindheit, die spirituelle Biografie oder das Leben eines anderen Menschen, dem man sich schreibend nähern möchte: Immer birgt das Schreiben Überraschungen und entwickelt einen Sog, dem man sich nicht mehr entziehen möchte.

Manche Workshops dienen auch einfach dem Schreibenlernen als Einführung in ein Handwerk. Für alle, die gerne so schreiben möchten, dass zuerst sie selbst Freude daran haben, später dann auch ihre Leser*innen.

Die nächsten Termine:

16. bis 22. März 2020, Pastoralkolleg, Neuendettelsau (Seminar für Pfarrer*innen der Ev.-luth. Kirche in Bayern)

22. bis 26. Juni 2020, Haus der Stille Rengsdorf bei Neuwied.
www.ekir.de/haus-der-stille.de

Viele Jahre lang waren meine Schreibseminare auch Wandertage oder -wochen. Hier einige Impressionen von den Klöstern Nütschau und Münsterschwarzach.