Hanna Schott | Große Fragen für junge Denker
15635
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15635,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Über dieses Projekt:


Immer weniger Kinder nehmen am Religionsunterricht der beiden großen Konfessionen teil. Islamunterricht wird nicht überall angeboten. Praktisch heißt das: Für „die großen Fragen“ gibt es in der Schule oft keinen vorherbestimmten Platz. Sie tauchen irgendwo und meist unvorhergesehen auf. Nicht selten stören sie den Ablauf des Unterrichts. – Was tun?

 

Große Fragen für junge Denker

 

  • Wer bestimmt, was gut und was böse ist?
  • Woher kann man etwas über Gott wissen?
  • Wenn es mich nicht gäbe, wäre das sehr traurig, denn dann …
  • Muss man immer die Wahrheit sagen?

 

Kinder sind geborene Philosophen. Das sollen sie auch in der Schule sein dürfen, ob im Religionsunterricht oder anderswo. Gemeinsam mit Stefanie Hoffmann, einer Grundschullehrerin aus Stade, habe ich 88 Gesprächsimpulse zusammengetragen. Sie können unabhängig voneinander eingesetzt werden und regen das gemeinsame Nachdenken in der Klasse an. Nicht immer gibt es „die“ Antwort, aber immer ist es spannend zu erleben: In anderen Köpfen wohnen ganz andere Ideen!

Mit vielen Methodenvorschlägen für kompetenzorientes Lernen in Reli, Ethik und Philosophie.

 


 

Autorinnen

Stefanie Hoffmann / Hanna Schott

Verlag

Verlag an der Ruhr

Format

88 Impulse auf farbigen Karten Din A4 quer

Veröffentlichung
Kategorie
Kinderbücher