Hanna Schott
-1
archive,author,author-schott_14,author-2,bridge-core-2.3.2,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-21.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

..., denn da wird es nie eine Impfung und ein "Alles wieder wie vorher" geben. Die Jury des Ev. Buchpreises hat die "Klimahelden" deshalb auf ihre Empfehlungsliste gesetzt. Freut mich. Bleiben wir dran!...

Ja, das geht. Live, mit großer Leinwand und im "echten" Gespräch mit den Schüler*innen. Versuchen Sie es doch mal. Vielleicht ist das ja sogar eine gute Idee über die Corona-Zeit hinaus.? Mehr dazu auf www.onleli.de...

Viele lesen jetzt „Die Pest“. Der tuberkulosekranke Albert Camus schrieb diesen Roman völlig abgeschieden in einem kleinen Dorf im Zentralmassiv, ein Jahr lang getrennt von seiner Frau. Was inspirierte ihn? Das Geschehen im Nachbardorf, das, was der Pfarrer und der Arzt von Le-Chambon-sur-Lignon im Widerstand leisteten. In „Von Liebe und Widerstand“ habe ich davon erzählt. Wenn Sie mit der „Pest“...

Viele Schulklassen habe inzwischen den Film gesehen. Die einen kommen fröhlich aus dem Kino und rufen: "Wir sind das Volk!" Die anderen müssen sich erst einmal fassen: SO war das?! "Bestechend aber ist die untergründige Botschaft dieses kleinen, feinen, absolut sehenswerten Films", schreibt Ina Hochreuther in der Stuttgarter Zeitung. "Nun müssen wir alle gemeinsam alles dafür­ tun, um unsere Demokratie und unsere...

Essen super, Gespräche so la la. Leider macht man diese Erfahrung gar nicht so selten, ob als Gastgeberin oder als Gast. Das Ambiente ist einladend, der Tisch schön gedeckt, alles bestens vorbereitet. Nur der Verlauf der Gespräche, auf den hat man ja keinen Einfluss ...