Seele

 

Der Mensch lebt nicht vom Wort allein. Er braucht auch Brot. Neben meinem Leben als „freie Autorin“ habe ich deshalb auch einen „Brotberuf“: Ich bin leitende Redakteurin von „P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge“, einer Zeitschrift, die den Dialog zwischen Psychologie und Psychotherapie auf der einen Seite und Theologie und Seelsorge auf der anderen Seite befördern möchte und die ich – beinahe uneigennützig – nur wärmstens empfehlen kann: www.punds.org














Aus der Zusammenarbeit mit dem Psychologen und Pfarrer Dr. Dirk Klute, der in P&S eine regelmäßige Kolumne hat, ist ein Buch entstanden:


Ein Schatzkästchen, aus dem man sich Worte leihen kann, wenn die eigenen Worte einem mager erscheinen oder man eine Sache anschaulich machen möchte, die nicht leicht ins Bild zu setzen ist.

Dirk Klute / Hanna Schott: Vorlesegeschichten für therapeutisch-seelsorgliche Gespräche, Luther-Verlag, Bielefeld, 200 S., 14,95 €

Für Therapeuten, Seelsorger, Pfarrer, Vortragsredner, Andachtshalter – und dann alles noch mal in weiblicher Form.




Gut für meine eigene Seele: www.rupelrath.de

In meiner Nachbarschaft und jede Unterstützung wert: www.kipkel.de



Impressum

 

Thema: Ehe

Suizid

Scham

Migration